Qualitätskategorien

1. Unterrichtsqualität – Lernen und innovatives Lehren

Der Staatspreis richtet sich an Schulen, die …
… innovative Wege in der Gestaltung ihrer pädagogischen Arbeit und der Rahmenbedingungen für das Lernen beschreiten,
… Lernende bestmöglich begleiten und fördern,
… dafür sorgen, dass alle Schülerinnen und Schüler, unabhängig von ihrer Ausgangslage, ihre Kompetenzen kontinuierlich erweitern und ihre Ziele erreichen können.

2. Lebensraum Klasse und Schule – Schulkultur

Der Staatspreis richtet sich an Schulen, die …
… das Zusammenwirken aller Mitglieder der Schulgemeinschaft als wesentlichen Teil der Schulkultur ansehen und auf eine Kommunikation achten, die von Wertschätzung und gegenseitigem Respekt getragen ist,
… produktiv im Sinne von Inklusion und Chancengerechtigkeit mit Genderthemen, sozialer und ethnisch-kultureller Vielfalt, unterschiedlichen Bildungs- und Lernvoraussetzungen sowie Interessen der Lernenden umgehen,
… das Schulgebäude, Innen- und Außenräume und Ausstattung nach Kriterien der Ästhetik, Benutzerfreundlichkeit, Barrierefreiheit, Sicherheit und Nachhaltigkeit gestalten.

3. Qualitätsmanagement – Schule als lernende Organisation

Der Staatspreis richtet sich an Schulen, die …
… kontinuierlich und zukunftsorientiert an der Schulqualität arbeiten,
… Lernen und Lehren in den Fokus der Qualitätsentwicklung stellen und Ziele und geeignete Maßnahmen setzen, um die Rahmenbedingungen für gelingendes Lernen zu organisieren und weiterzuentwickeln,
… Feedback und Evaluation nutzen, um Stärken und Veränderungsbedarfe zu erkennen,
… Formen der gemeinsamen Qualitätsentwicklung und -sicherung im Schulbetrieb verankert haben, sodass der Schulentwicklungsprozess von Schulleitung, Lehrenden, Lernenden und Schulpartnern getragen wird und sich die Schule als lernende Organisation weiterentwickelt.

4. Ergebnisse und Wirkungen

Der Staatspreis richtet sich an Schulen, die …
… mit hohem Verantwortungsbewusstsein dafür sorgen, dass die Lernenden die von ihnen angestrebten Abschlüsse erreichen, ihren weiteren Bildungs- bzw. Berufsweg erfolgreich gehen und Übergänge ohne Brüche erfolgen,
… Ergebnisse und Wirksamkeit ihrer pädagogischen Arbeit überprüfen, indem sie relevante Informationen und Daten analysieren und für die Qualitätsentwicklung nutzen,
… von Lehrenden, Lernenden, Erziehungsberechtigten und außerschulischen Partnern positiv wahrgenommen werden und ein hohes Ausmaß an Akzeptanz erfahren.

5. Schulpartnerschaft und Außenbeziehungen

Der Staatspreis richtet sich an Schulen, die …
… unter Berücksichtigung sozialer und ethnisch-kultureller Diversität im schulischen Umfeld auf eine gelingende Kommunikation und professionelle Öffentlichkeitsarbeit Wert legen,
… die Schulpartnerschaft als wirkungsvolles Element der Schuldemokratie organisieren, das demokratisches Handeln erlebbar und erlernbar macht,
… tragfähige Kooperationen mit regionalen, überregionalen und internationalen Partnern aus Bildung, Sozialbereich, Kultur, Sport, Wirtschaft und Wissenschaft pflegen, um die Lernmöglichkeiten der Schüler/innen zu erweitern und zu verbessern.

Parallel zu den Fragen der fünf Qualitätskategorien ist auch eine Kurzvorstellung der Schule gefragt:

  • Was macht Ihre Schule – in Ihren Augen und aus Sicht Ihrer Schüler/innen – besonders?
  • Vor welchen speziellen Herausforderungen steht Ihre Schule und mit welchen innovativen Lösungsansätzen begegnen Sie diesen?
  • Welche Vision verfolgt Ihre Schule langfristig und welche Möglichkeiten ergäben sich im Fall eines Sieges durch das Preisgeld für den Standort?